Heilpraktiker-Info




Patienteninfo zur neuen Beihilfe Richtlinie


Nach einer zwischen den u.g. Heilpraktikerverbänden und dem Bund als Beihilfeträger geschlossenen Vereinbarung sollen die Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker den Beihilfeberechtigten des Bundes keine anderen und keine höheren als die in der Anlage aufgeführten Honorare berechnen.
Diese Heilpraktikerverbände haben sich verpflichtet, Beihilfeberechtigten des Bundes auf Nachfrage im Einzelfall mindestens eine Heilpraktikerin oder einen Heilpraktiker im Einzugsbereich ihres Wohnortes zu benennen, der die Behandlung zu den in der Anlage aufgeführten Honoraren durchführt.
Damit sind Heilpraktikerleistungen bundesweit zu diesen Honoraren tatsächlich zu erlangen. Die Inanspruchnahme von Heilpraktikerleistungen zu höheren Honoraren ist grundsätzlich nicht "wirtschaftlich angemessen" (§ 6 Absatz 1 Satz 1 der Bundesbeihilfeverordnung).
Zu Aufwendungen für ab dem 1. Oktober 2011 erbrachte Heilpraktikerleistungen wird eine Beihilfe nur noch für die in der Anlage zu der Vereinbarung vom 23. September 2011 aufgeführten Leistungen und zu den dort genannten Honoraren gewährt.
Bitte weisen Sie Ihre Heilpraktikerin oder Ihren Heilpraktiker zu Beginn der Behandlung darauf hin, dass Sie eine Behandlung zu den mit den u.g. Heilpraktikerverbänden vereinbarten Honoraren wünschen.
Die Vereinbarung wurde mit folgenden Heilpraktikerverbänden geschlossen:
-Dachverband Deutscher Heilpraktikerverbände e.V. (DDH)
-Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V. (FDH)
-Freier Verband Deutscher Heilpraktiker e.V. (FVDH)
-Union Deutscher Heilpraktiker e.V. (UDH)
-Verband Deutscher Heilpraktiker e.V. (VDH)
-Bund Deutscher Heilpraktiker e.V. (BDH)
(Zitat DLZ)

Herzlichen Glückwunsch - auf diesen Durchbruch haben wir 25 Jahre gewartet!
Anmerkung des Vorsitzenden des ADHV e.V.:


Bitte wenden Sie sich an einen der oben genannten Verbände, um einen Heilpraktiker vor Ort zu finden, der bereit ist, für ein Honorar zu arbeiten, was unter den Sätzen von 1985 liegt.
Von uns bekommen Sie diese Adressen nur, wenn Sie uns jemanden aus Ihrem Beruf nennen können, der mit den Bezügen von 1985 nach Hause geht und der Meinung ist, dass das "wirtschaftlich angemessen" sei.

GARANTIEVERSPRECHEN:


Ich behandle JEDEN Beamten und Angestellten nach der GebüH von 1985, der mir nachweist, dass seine Bezüge denen eines Beamten im selben Stand von 1985 entsprechen.
Das gilt auch für ALLE Abgeordneten aus Bund und Land, die auf alle Diätenerhöhungen seit 1985 verzichtet haben. Zusätzlich sollte nachgewiesen werden, dass die Versicherungsbeiträge dem Stand von 1985 entsprechen, denn eine Erhöhung wäre nach § 6 Absatz 1 Satz 1 der Bundesbeihilfeverordnung "wirtschaftlich nicht angemessen"!
Bernd Schulze

Das Bewusstsein für das Neue Zeitalter


Die Kraft des Bewusstseins. Wie Du im Zusammenspiel mit dem Unteren Selbst und dem Hohen Selbst Dein Leben optimal und glücklich gestalten kannst.
Die Philosophie der Zukunft und ihre Wurzeln.
Wie findest Du Deine persönliche Lebensweise, ein Leben, dass wirklich zu Dir passt?

NEU bei Harmony Power: HUNA - Die "Geheimnis"- Serie


(anklicken)


2000 Heilpraktiker gesucht!


Eine Registrierung auf unserer Seite eröffnet Ihnen den Zugang zu weiteren Themen und die Teilnahme am Austausch im Forum im Heilpraktikerbereich und im Schülerbereich (Patientenbereich ist ohne Registrierung offen). Die Registrierung ist kostenlos und nicht an eine Mitgliedschaft im ADHV gebunden.
Der ADHV ist die berufständische Vereinigung von Heilpraktikern und Heilpraktikeranwärtern.
Der Verband verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51 ff der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Er stellt sich u.a. die Aufgaben:
1. Bevölkerungsauflärung über den Beruf des Heilpraktikers und dessen Naturheilverfahren
2. Wirken durch Veröffentlichungen im Sinne der Heilpraktikerschaft
3. Aufdeckung von Hintergründen für die Unterdrückung von Naturheilverfahren
4. Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter fachlich weiterzubilden
5. Einsatz für die freie Entfaltung des Heilpraktikers entsprechend seiner Fähigkeiten
6. Förderung der Ausübung der Naturheilkunde in Europa und der übrigen Welt
7. Förderung der kollegialen Zusammenarbeit unter den Heilpraktikern im In- und Ausland
Für Fragen und Anregungen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter jederzeit gern zur Verfügung.
Sitz: Berlin /Eberswalder Str. 30 - 10437 Berlin Tel.: 030 - 44 312 752
Büro Brandenburg: /Spreewaldstraße 10 - 03185 Peitz Tel.: 035601 - 30 138 FAX: 035601 - 33 435
Viel Spaß mit unserem Angebot.
Ihr Team des ADHV
neue Politik für eine neue Zeit!